Noch 188 Tage bis zum Schützenfest!

FWG: Bungernfest der etwas anderen Art

FWG: Bungernfest der etwas anderen Art

Ein bunter Mix - Eine Stadt feiert zünftig

650 Jahre Altena / Stadt wird zum Treff für Tausende / Mischung stimmt

Ein bunter Mix - Eine Stadt feiert zünftig

Der Sonntag, 10. September, riss alles raus! Doch auch am Samstag, 9. September, dem ersten Tag des Stadtfestes aus Anlass des runden Stadtgeburtstages 650 Jahre Altena, ließen sich die Bürger vom Regen nicht abhalten zu feiern.

„Das Bungernfest der Friedrich-Wilhelms-Gesellschaft (FWG) am Samstag, 9. September, hatte deutlich mehr Besucher als sonst“, überschlug Bürgermeister Dr. Andreas Hollstein. Er mischte sich das ganze Wochenende unter „seine Bürger“ und feierte kräftig mit. 

Hoffen und Bangen und immer wieder der Blick nach oben: Lag es am Stelzenmann, der auf Wunsch den Himmel von Wolken leer putzte oder an der kraftvollen Musik der Spielleute aus der Rahmede, Dahle und des Blasorchesters?

Musiker dabei

Die Feiermeile entlang der Lenne füllte sich Samstag zusehends, die Burgstädter kamen in Scharen. Ob Zeitstrahl-Führungen der Schützengesellschaft mit Hans-Ludwig Knau, Gerd und Christian Klimpel, ob zahlreiche Spielangebote des Familienzentrums Altena, Kolping und Auftritte zahlreicher Vereine und Verbände: Hier kam jeder auf seine Kosten. 

 

Text / Fotos: Johannes Bonnekoh & Christian Spiess / AK

 

 

 

Höhenfeuerwerk fasziniert

Bungernfest der etwas anderen Art

Mit einem tosenden Ja, beantworteten die Altenaer am Samstag die Frage aller Fragen: „Schützen, wollt ihr 2018 Schützenfest feiern?“

Das Bungernfest, das dieses Mal wohl eher Lenneufer-Fest heißen müsste, brauchte aufgrund des Regens zwar ein wenig, um in Schwung zu kommen, entwickelte sich aber zu einem vollen Erfolg. 

Einzigartige Kombination

So viele Besucher hätten am Bungern definitiv keine Platz gehabt. Und je besser die Stimmung der feiernden Massen, desto mehr verzogen sich auch die Regenwolken. Die einzigartige Kombination aus 650-Jahre-Altena-Feier und Bungernfest wird vielen noch lange in Erinnerung bleiben. 

Text / Fotos: Lydia Machelett / AK

Foto: Vaja Alexandra Efstathiou-Pakos

Zurück